Hauptseite
 

- LSK/LV DDR -

 
 
- Frequenzfragen/Frequenzkoordinierung--
 
 
 
         
  Der Chef Nachrichten u. Flugsicherung des Kommando LSK/LV ( CNF) war mit seinem Bereich für die Mitwirkung zur nationalen und internationalen Koordinierung von Frequenzangelegenheiten beauftragt und zuständig.
Diese Zuständigkeit betraf Frequenzen im Fernmeldebereich für Funk-und Richtfunkverbindungen der LSK/LV NVA sowie Frequenzen des Flugfunkes für die fliegenden Verbände der LSK/LV NVA.
Da diese Frequenzen auf internationaler Ebene nach Regionen festgelegt wurden, waren diese Frequenzbereiche für das Territorium der DDR nun auch noch auf NVA und GSSD/sowjet. Streitkräfte und polnische Streitkräfte aufzuteilen..

Nachfolgend erhält der Leser einige Darstellungen zu diesem Arbeitsspektrum. Es kommen sowohl Funk und Richtfunkfrequenzprobleme zu Sprache, als auch Flugfunkfrequenzkoordination.
Wir präsentieren hier auch Niederschriften aus internationalen Fachtagungen zur Behandlung der Frequenzproblematik.

Verantwortlich: Oberstleutnant Josupeit und Oberstleutnant Fleischer.

Funk-und Richtfunkfrequenzen:
Testserie zur Einführung Richtfunk FM 24/400


Flugfunkfrequenzen:
Tagung in Moskau Anfang 1983
Arbeitstagung November 1983 in Strausberg
Frequenzzuordnung aus AT Nov. 1983