Hauptseite
 

- LSK/LV -

 
 
- Rückwärtige Dienste (RD) des Kdo LSK/LV--
 
 
 



         
  In den LSK/LV bestand die Aufgabe der Rückwärtigen Dienste in erster Linie in der Versorgung der Truppen mit allen materiellen Mitteln - von Verpflegung über Bekleidung bis Munition-.
Dieses Aufgabengebiet wurde im Kdo LSK/LV vom Bereich Rückwärtige Dienste (RD) im Gebäude U8 erfüllt.

Die Position Leiter RD der Verwaltung LSK und nachfolgend Stv. Chef LSK/LV und Chef RD wurden besetzt mit:
01.03.1956 bis 30.10.1960 ... Oberst J. Alter
01.11.1960 bis 31.12.1961 ... Oberst Werner Barthel
01.01.1962 bis 31.01.1983 ... OSL Joachim Richter ( später Oberst, Generalmajor, Generalleutnant)
01,02.1983 bis 28.02.1990 ... Oberst Walter Lobner ( später Generalmajor)
01.03.1990 bis 02.10.1990 ... Oberst Günter Gerloff

Der Bereich RD stand unter Leitung eines Stellv. Chef LSK/LV und Chef RD.
Der Bereich RD im Kdo LSK/LV gliederte sich in:
STM Chef LSK/LV und Chef RD : GM Lobner
Stabschef RD : Oberst Gerloff
Stellv. Stabschef RD für operative Aufgaben: Oberst Pieprz
Dem Stabschef RD unterstanden u.a.: die Rechenstelle, die VS-Stelle und der Diensthabende RD.

Der Diensthabende RD im Gebäude U8 war im 24-Stunden Dienst besetzt und bildete die operative Führungsstelle für alle Problemfälle und Steuerungsvorgänge zw. RD und den Rückwärtigen Einrichtungen im Lande. Der DH RD verfügte über Fernsprechdirektverbindung zum OpD Kdo LSK/LV in der HFS-5 sowie zum ZGS-14.

Die Fachabteilungen:
  • Abteilung Waffentechnischer Dienst (WTD): Leiter: Oberst Georgi--- zuständig für Bewaffnung und Munition. Der Abt. WTD unterstand z.Bsp. das Munitionslager Schneeberg/Beeskow.

  • Abteilung Treib/Schmierstoffe (T/S) : Leiter: Oberst Künstler--- zuständig für Versorgung mit Treib-und Schmierstoffe aller Art sowie für Raketen-Treibstoff Technische Anlagen sowie der Qualitätsprüfung. Der Abt. T/S unterstanden die Treib-u. Schmierstofflager TSL-14Hähnichen,TSL-24 Herrenleite, TSL-34 Utzedel, TSL-44 Niederlehme und das Prüflabor für T/S.

  • Abteilung Verflegungsdienst (VD) : Leiter; Oberst Mußmann--- zuständig für Planung, Beschaffung und Versorgung mit Verpflegung. Unterstellt war das VL-14 Görlitz

  • Abteilung Bekleidung-u. Ausrüstung (BA): Leiter: Oberst Voigt-- zuständig für Planung und Versorgung mit Truppenbekleidung und notwendiger Ausrüstung jeder Art.

  • Abteilung Technische Versorgung (TV) : Leiter: Oberst Hameister -- zuständig für Planung und Koordinierung für Technische Versorgungsgüter, Ersatzteile für Flugzeuge und Hubschrauber, Ersatzteile für Radaranlagen und Fla-Raketen-- unterstellt waren dass Techn. Versorgungslager TVL-34 Doberlug-Kirchain und FTL-14 in Krugau.

  • Abteilung Medizinischer Dienst ( Med-Dienst ) - Leiter: Oberst Fleischhauer--- zuständig für Versorgung der Truppe mit Sanitätsmaterial und dem Betrieb der Med-Punkte, Erholungsheime, Lazarette.

  • Abteilung Militärtransportwesen (MTW) - Leiter: Oberst Stecher - zuständig für Planung und Koordinierung von Transportaufgaben der Truppe- auch in Richtung staatliche Stellen, der Bahn etc.. Die Abt.MTW hatten einen Diensthabenden DH MTW- dieser war zuständig für die operative Arbeit hinsichtlich der Transportaufgaben. Der DH MTW verfügte über direktem Fernsprech-und Fernschreibanschluss des BASA-Netzes der Deutschen Reichsbahn der DDR.

  • Abteilung Kfz-Dienst : Leiter: Oberst Heinz --- zuständig für Planung und Koordinierung der Kfz Instandsetztung und der Ersatzteilbeschaffung.
  • Abteilung Pionierwesen (PiW) - Leiter: Oberst Vollmann - zuständig für Planung und Koordinierung der Pioniertruppenteile FBPiB-14 und BPiB-24 in Potsdam.

    Mit Auslösung höherer Stufen der Gefechtsbereitschaft konnte ein Führungsraum im Keller des Gebäudes U8 bezogen werden.
    Bei Auslösung der entsprechenden Alarmierungsstufen zur Erhöhung der Gefechtsbereitschaft wurde das dafür vorgesehene Personal in die Rückwärtige Führungsstelle des Kdo LSK/LV Ranzig/Beeskow verlegt und entfaltete in der dortigen Bunkeranlage die für den Verteidigungszustand vorgesehene RFS LSK/LV NVA.
    Dort hatte RD umzusetzen:
    Mitführen von Materialvorräten bei der Truppe
    Versorgung der Truppe mit materiellen Mitteln jeder Art und Verpflegung
    Bergung und Abtransport von Verwundeten und deren Versorgung
    Wartung und Instandsetzung der Kampftechnik und Rückführung /Instandsetzung von beschädigter Technik/Material

    Eine weitere operative Gruppe verlegte zur vorgesetzten RFS des MfNV bei Streganz.
    Zur RFS der 1. Front Baruth wurde eine weitere operative Gruppe des Bereiches RD verlegt.

    Der Bereich RD war Fachvorgesetzter der Bereiche RD in den Luftverteidigungsdivisionen-- die Luftverteidigungsdivisionen bezogen ihrerseits bei entsprechender Alarmauslösung Rückwärtige Führungsstellen bei Leuthen (RFS 1.LVD) und Katzenhagen ( RFS 3. LVD). Zu diesen RFS der LVD standen von Ranzig vorab organisierte Nachrichtenverbindungen inkl. SAS -Verbindung für die Führungs-Kommunikation zur Verfügung.

    Nach dem 03.10.1990 wurde der Fachdienst RD befristet als Arbeitsbereich im Kdo LSK/LV Vorbereitungsstab 5. Luftwaffendivision weiter betrieben und schrittweise personell verkleinert.
    Vorgesetzter wurde der Abteilungsleiter A4 des Vorbereitungsstabes 5. Luftwaffendivision.
    Die bisherigen RD-Fachabteilungen wurden Sachgebiete.
    Anbei das Organigramm aus dieser Zeit 20.10.1990 bis 01.04.1991.

    RD by A4
    Ab dem 01.04.1991 griff die Struktur des Kdo 5. Luftwaffendivision.

    Rückwärtige Führungsstelle Kdo LSK/LV



  •